Die Erstliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC können im Final Four des europäischen Challenge Cup auf die Unterstützung ihres Publikums setzen.

Dresden ist Gastgeber des Turniers der besten vier Mannschaften am 20./21. März. Das gab der europäische Volleyball-Verband CEV am Dienstag bekannt.

Das Team von Trainer Alexander Waibl trifft in eigener Halle im Halbfinale auf Gwardia Wroclaw aus Polen. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde stehen sich Galatasaray Istanbul (Türkei) und Asterix Kieldrecht (Belgien) gegenüber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel