Die ehemalige Hallen-Nationalspielerin Angelina Grün hat den Volleyball-Award erhalten. Am Rande der Pokal-Endrunde in Halle/Westfalen wurde die neunmalige Volleyballerin des Jahres für ihre Verdienste um den Sport geehrt. Die 30-Jährige hat inzwischen eine Beachvolleyball-Karriere gestartet. Vor Grün hatten unter anderem Ex-Bundestrainer Stelian Moculescu und Susanne Lahme den Preis erhalten.

"Mit deiner Art hast du viele Sympathien für den Volleyballsport erreicht, du warst immer fair und als Mannschaftsführerin stets ein echtes Vorbild. Du bist das beste Beispiel für Konstanz, Solidität, Beliebtheit und Verantwortungsgefühl. Deswegen hast du dich um den deutschen Volleyballsport verdient gemacht", sagte Werner von Moltke, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), in seiner Laudatio: "Ich habe in meinem Leben wohl keine Volleyballerin häufiger geküsst als dich."

Die 272-malige Nationalspielerin Grün hatte für Deutschland zweimal bei Olympia und dreimal bei der WM geschmettert. Mit ihrem italienischen Verein Bergamo gewann sie zweimal die europäische Champions League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel