Titelverteidiger VfB Friedrichshafen und der Pokalsieger Generali Haching haben im Play-off-Halbfinale um die deutsche Meisterschaft die ersten Schritte in Richtung Endspiel gemacht.

Der VfB gewann gegen den SCC Berlin 3:1 (25:20, 25:19, 25:27, 25:22), Haching besiegte evivo Düren 3:0 (25:17, 25:17, 25:18). Beide Teams führen in ihren best-of-five-Serien jeweils mit 1:0.

Friedrichshafen dominierte die ersten beiden Sätze souverän und hatte im dritten Durchgang beim Stande von 24:22 bereits Mätchbälle, doch der VfB nutzte diese nicht. Im vierten Satz entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, die die Gastgeber schließlich für sich entschied.

Haching führte in der Neuauflage des Pokalfinales zu Beginn jedes Satzes und verteidigte den Vorsprung bis zum Satzende erfolgreich. Besonders in der Annahme hatten die ersatzgeschwächten Dürener Probleme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel