Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer verlässt den deutschen Meister VfB Friedrichshafen nach zwei Jahren und wechselt nach Polen. Der Hauptangreifer unterschrieb einen hochdotierten Einjahresvertrag beim Champions-League-Viertelfinalisten Resovia Rzeszow.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der russische Superligist Ural Ufa den überragenden Punktesammler verpflichten wollen. Auch dieses Mal legten die Russen sowie Klubs aus Italien Angebote vor.

Der 25-jährige Grozer aber entschied sich für den Wechsel zum polnischen Pokalfinalisten und Meisterschaftsdritten.

"Rzeszow hat mir ein sehr gutes Angebot gemacht. Finanziell kommt es dem aus Russland sehr nahe. Für meine Familie aber ist Polen viel bequemer", sagte Grozer.

Rzeszow liegt unweit der ukrainischen und slowakischen Grenze und hofft auf eine Wildcard für die Champions League 2010/2011.

Vor seinem Engagement in Polen will Grozer das deutsche Nationalteam ab Freitag in Tübingen zur EM schmettern. Weitere Höhepunkte für den sprunggewaltigen Angreifer sind die Weltliga und die Weltmeisterschaft in Italien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel