Deutschlands Volleyballern droht nach der zweiten Vorrunden-Niederlage bei der Weltmeisterschaft in Italien das Aus. Einen Tag nach dem 0:3 gegen den Weltranglistenvierten Serbien unterlag das Team von Bundestrainer Raul Lozano auch Europameister Polen 2:3 (20:25, 25:21, 22:25, 25:22, 13:15).

Damit kommt es im letzten Vorrundematch zum Entscheidungsspiel gegen Außenseiter Kanada (Montag, 17.00 Uhr, live auf SPORT1.de). Die Nordamerikaner hatten am Sonntag mit dem sensationellen 3:1 gegen Serbien überraschend den ersten Erfolg gefeiert.

Mit einem deutlichen Sieg wäre Deutschland weiter, da sich die besten drei Teams der Gruppe für die zweite Runde qualifizieren.

Wenige Tage nach dem 3:0-Triumph im letzten Testspiel gegen Weltmeister Brasilien fand das deutsche Team erst nach dem erneut schwachen ersten Satz besser ins Spiel gegen die von 5.000 Fans angefeuerten Polen.

Im zweiten Satz funktionierte das schnelle Angriffsspiel von Zuspieler Patrick Steuerwald, vor allem Angreifer Robert Kromm konnte punkten. Doch danach waren die Polen zu stark.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel