Europameister Polen ist bei der Weltmeisterschaft in Italien überraschend schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Vizeweltmeister von 2006 verlor auch sein zweites Gruppenspiel sang- und klanglos 0:3 gegen Bulgarien und belegte damit nur Platz 13.

Zuvor hatte der WM-Gastgeber von 2014 auch gegen Titelverteidiger Brasilien keinen Satz gewinnen können. In der Vorrunde hatte Polen noch souverän den Gruppensieg gefeiert und dabei unter anderem Deutschland mit 3:2 besiegt.

Brasilien und Bulgarien stehen damit sicher in der Runde der letzten Zwölf. Eine Runde weiter ist nach einem 3:0 gegen Japan auch Vize-Europameister Frankreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel