Drei Medaillen bei Olympia 2012 und mindestens drei Großereignisse in den nächsten Jahren - der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) will auf breiter Front in die Weltspitze aufsteigen.

Vorreiter sind die Beachvolleyballer, die in Julius Brink/Jonas Reckermann die Weltmeister und in Sara Goller/Laura Ludwig die Europameisterinnen stellen.

"Sportlicher Erfolg ist das Salz in der Suppe. Den wollen wir in den nächsten Jahren weiterhin am Strand, aber endlich auch mit den beiden Hallen-Nationalteams holen", sagte Werner von Moltke.

Der Verbandschef hofft schon bei der derzeit laufenden Männer-WM in Italien auf die erste Medaille seit 40 Jahren, und auch den Frauen traut er bei der WM in Japan Großes zu.

Für die Sommerspiele 2012 in London wurde mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) in den Zielvereinbarungen sogar dreimal Edelmetall verabredet - so viele gab es in der Olympia-Geschichte seit 1964 insgesamt für deutsche Teams.

Zwei sollen in London die Strandwühler holen, eine ist für die Halle eingeplant.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel