Nach der WM-Niederlage gegen Brasilien hat Chefcoach Lozano den Grund für die Niederlage in der fehlenden Erfahrung seiner jungen Mannschaft, in der 10 von 14 Akteuren ihre erste WM spielen, ausgemacht.

"Meine Spieler haben in den vorangegangenen WM-Partien einfach zu viel mentale Energie verbraucht, um gegen Brasilien gewinnen zu können. Sie müssen solche Situationen kennen, um sie bewältigen zu können."

Die meisten Nationalspieler seien in der Bundesliga aktiv, wo sich nicht kontinuierlich auf internationalem Topniveau gefordert würden.

"Es gibt viele verschiedene Bereiche, in denen wir uns weiterentwickeln müssen. In der Bundesliga können wir noch vieles besser machen. Von der Promotion her, technisch, taktisch, bei den Trainern. Wie viele Bundesliga-Trainer waren hier bei der WM, um sich zu informieren? Keiner", kritisierte der Argentinier.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel