Trainer Stelian Moculescu vom Serienmeister VfB Friedrichshafen bleibt für die ersten vier Spiele der Volleyball-Saison 2010/11 gesperrt.

Damit bestätigte das Verbandsgericht des Deutschen Volleyball-Verbandes in seinem Urteil am Mittwoch die Entscheidung des Vorstands der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) und wies die Klage des VfB Friedrichshafen zurück.

Der DVL-Vorstand hatte Moculescu aufgrund einer Tätlichkeit gegen einen Kameramann während des Playoff-Finalspiels am 1. Mai 2010 für vier Spiele gesperrt. An diese Entscheidung schloss sich ein mehrmonatiges Einspruchsverfahren an.

Friedrichshafen hatte sich in der abgelaufenen Saison mit dem Finalsieg über Generali Haching seinen elften nationalen Titel gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel