Die Weltmeisterschaft hat für den Olympiadritten China und den deutschen Gruppengegner Kuba mit unerwarteten Niederlagen begonnen.

Das Team aus dem Reich der Mitte zog in beim Auftakt der Gruppe D gegen die Türkei mit 1:3 den Kürzeren. Der dreimalige Olympiasieger Kuba unterlag den als Außenseiter gehandelten Kroatinnen glatt mit 0:3.

Gastgeber Japan gewann in der Gruppe A gegen den EM-Dritten Polen nach 0:2-Rückstand noch 3:2.

Die weiteren Medaillenanwärter gaben sich bei ihrem ersten Auftritt keine Blöße. Der Olympiazweite USA setzte sich in der deutschen Gruppe C nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gegen Thailand durch.

Titelverteidiger Russland besiegte die Dominikanische Republik 3:1, im dritten Match der Gruppe D behielt Südkorea gegen das von Arnd Ludwig trainierte Kanada mit 3:0 die Oberhand.

Olympiasieger Brasilien schlug in der Gruppe B Kenia problemlos 3:0, dasselbe Ergebnis gelang den Niederlanden gegen Tschechien sowie Italien gegen Puerto Rico. In der Gruppe A hatten Serbien und Peru bei ihren 3:0-Siegen gegen Costa Rica und Algerien keinerlei Probleme.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel