Neben Deutschland haben neun weitere Teams vorzeitig die Zwischenrunde der Volleyball-WM in Japan erreicht. Der deutsche Gruppengegner USA buchte das Ticket für Nagoya ebenso wie Olympiasieger Brasilien und Europameister Italien.

Für die zweite Zwischenrundengruppe in Tokio qualifizierten sich Gastgeber Japan, Serbien, die Türkei, Südkorea, China und Titelverteidiger Russland vorzeitig.

Die USA wurden auch in ihrem vierten Spiel in der Gruppe C ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegten Kasachstan 3:0. Der dreimalige Olympiasieger Kuba hat durch das 3:0 gegen den letzten deutschen Vorrundengegner Thailand ebenfalls gute Chancen auf das Weiterkommen.

In der Gruppe A behielt Japan seine weiße Weste durch ein 3:0 gegen Costa Rica, Konkurrent Serbien ist nach dem 3:0 gegen Algerien ebenfalls noch ungeschlagen. In der Gruppe B siegte Brasilien mühelos 3:0 gegen Puerto Rico, Italien kam trotz des überraschenden 2:3 gegen Tschechien vorzeitig weiter.

Alles entschieden ist bereits in der Gruppe D. Russland ist nach dem 3:1 gegen Südkorea als einziges Team der Staffel ungeschlagen. Die Türkei besiegte das von Arnd Ludwig trainierte Kanada 3:2 und ist ebenfalls weiter. Gleiches gilt für Athen-Olympiasieger China nach dem 3:0 gegen die Dominikanische Republik.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel