Gastgeber Japan hat bei der Volleyball-WM die Finalteilnahme nur knapp verpasst.

Der Außenseiter führte im Halbfinale gegen Olympiasieger Brasilien bereits mit 2:0 Sätzen, ehe der Favorit das Spiel noch drehte.

Nach 2:20 Stunden Spielzeit gewannen die Südamerikanerinnen den fünften Satz 15:11 und treffen im Traumfinale auf Russland. Der Titelverteidiger hatte zuvor die USA mit 3:1 besiegt.

Angetrieben von über 10.000 fanatischen Zuschauern ging Japan überraschend in Führung, als es im ersten Satz ein 17:22 noch zum 25:22 drehte.

Im zweiten Satz vergab Brasilien reihenweise Satzbälle und gab den Durchgang 33:35 ab. Erst dann fing sich der Gold-Kandidat. Im entscheidenden Durchgang nutzte Brasilien seinen dritten Matchball.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel