Die deutschen Volleyballerinnen haben die WM in Japan auf Platz sieben beendet.

Einen Tag nach dem 2:3 gegen die Türkei gewann das Team von Giovanni Guidetti sein zweites Spiel der Platzierungsrunde in Tokio gegen Serbien 3:1 (20:25, 25:21, 25:22, 25:23).

Für den DVV ist es das beste Ergebnis seit dem fünften Platz 1994. Eine Medaille gewannen die DVV-Frauen noch nie.

Finanziell wirkt sich die Platzierung nicht unmittelbar aus, sie hat allerdings für die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London große Bedeutung.

Die Mannschaft wird in der Weltrangliste vom derzeit elften Rang einen deutlichen Sprung nach vorn machen und wahrscheinlich hinter Russland, Italien, Serbien und Polen das fünftbeste europäische Team sein.

Für die letzte Olympia-Qualifikation im Mai 2012 werden die zwei besten europäischen Teams eingeladen, die bis zu diesem Zeitpunkt das London-Ticket noch nicht sicher haben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel