Der Deutsche Meister VfB Friedrichshafen muss in der Champions League um das Erreichen der Playoffs bangen. Das Team von Trainer Stelian Moculescu verlor am dritten Spieltag bei Polens Meister PGE Skra Belchatow glatt mit 0:3 (22:25, 21:25, 21:25) und rutschte in Gruppe D auf Rang drei ab.

Mehr Erfolg hatte Pokalsieger Generali Unterhaching, der in Gruppe A gegen den französischen Vizemeister AS Cannes 3:1 (25:27, 25:20, 25:18, 25:19) gewann und bereits zwei Siege auf dem Konto hat.

Bundesliga-Tabellenführer SSC Berlin kassierte derweil im CEV-Cup nach einer starken Leistung eine unglückliche Niederlage. Im Achtelfinal-Hinspiel beim polnischen Topfavoriten Resovia Rzeszow mit dem deutschen Topstar Georg Grozer musste sich der dreimalige Meister mit 2:3 (20:25, 29:27, 18:25, 25:23, 13:15) geschlagen geben. Das Rückspiel findet am 15. Dezember in Charlottenburg statt.

Eine erfolgreiche Europacup-Premiere legten die Frauen des VC Wiesbaden hin. Der Deutsche Vizemeister gewann das Zweitrunden-Hinspiel des Challenge Cup bei Iraklis Thessaloniki souverän 3:0 (25:16, 25:14, 25:21).

Einen Sieg verbuchte auch Meister Rote Raben Vilsbiburg im CEV-Cup: Bei den Rumäninnen von Stiinta Bacau gab es im Achtelfinale ein hart umkämpftes 3:2 (25:18, 16:25, 25:22, 17:25, 16:14).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel