Der deutsche Volleyball-Serienmeister hat seine Heimpremiere in der diesjährigen Champions League verpatzt:

Friedrichshafen unterlag dem vom brasilianischen Superstar Giba und dem deutschen Nationalspieler Jochen Schöps angeführten russischen Spitzenteam Iskra Odinzowo mit 1:3.

Zum Einzug ins Achtelfinale muss der Sieger von 2007 in der Vierergruppe einen der ersten beiden Plätze belegen oder sich als einer der vier Besten von sechs Gruppendritten qualifizieren.

Nächster Gruppengegner ist Griechenlands Pokalsieger Panathinaikos Athen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel