Generali Haching und evivo Düren sind jeweils mit Siegen ins Playoff-Viertelfinale der Volleyball-Bundesliga gestartet.

Der Vizemeister aus Unterhaching setzte sich im ersten Spiel der "Best-of-three"-Serie mit 3:1 (25: 17, 25:22, 20:25, 25:23) gegen die Netzhoppers KW-Bestensee durch.

Das Team von evivo Düren gewann überraschend klar mit 3:0 (25:21, 26:24, 25:18) beim Moerser SC. Zum Einzug ins Playoff-Halbfinale benötigt eine Mannschaft zwei Siege.

Bereits am Samstag hatten der deutsche Meister VfB Friedrichshafen (3:0 gegen TV Rottenburg) und der SSC Berlin (3:1 gegen Volleys Bottrop) mit Auftaktsiegen einen guten Start in das Playoff-Viertelfinale erwischt.

Die nächsten Spiele in der Runde der letzten Acht werden am Dienstag und Mittwoch ausgetragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel