Titelverteidiger VfB Friedrichshafen ist mit dem erwarteten Sieg in das Playoff-Finale um die deutsche Meisterschaft gestartet.

Die Mannschaft von Stelian Moculescu hatte zum Auftakt der "best-of-five"-Serie beim 3:1 (25:19, 27:25, 17:25, 29:27) gegen den SCC Berlin allerdings mehr Mühe als erwartet. Die Gäste präsentierten sich als ebenbürtige Gegner.

Vor 2800 Zuschauern in der Friedrichshafener ZF Arena bewiesen die Gastgeber im zweiten Satz noch starke Nerven, als sie einen 15:20-Rückstand aufholten und zwei Satzbälle der Berliner abwehrten.

Den dritten Durchgang gab der elfmalige Meister allerdings deutlich ab. Auch im vierten Satz benötigte der VfB drei Matchbälle, ehe er das Spiel für sich entschied.

Die nächste Partie findet am 4. Mai in Berlin statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel