Die Paarungen für die Frauen-Halbfinals um die Deutsche Meisterschaft stehen fest.

Der VfB Suhl sicherte sich den letzten Playoff-Platz am letzten Hauptrundenspieltag mit einem 3:0-Sieg gegen Schwerin.

Suhl kletterte vom sechsten Platz noch auf Rang vier und trifft am 12. Mai auf Tabellenführer Dresdner SC.

Im zweiten Halbfinale stehen sich Titelverteidiger Rote Raben Vilsbiburg und der drittplatzierte Schweriner SC gegenüber.

Die Halbfinals werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen, wobei das besser platzierte Team zunächst auswärts antritt.

Gewinnen beide Mannschaften je ein Spiel, entscheidet im Anschluss an das Rückspiel wie im Europapokal ein Golden Set.

Das Finale wird am 18. und 21./22. Mai im selben Modus ausgetragen.

Der Köpenicker SC folgt dem SWE Volley-Team und Sonthofen als dritter Absteiger in die zweite Liga.

Der Tabellenletzte VCO Berlin steigt als Stützpunktmannschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes nicht ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel