Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die 21. Auflage der Weltliga gestartet.

Das Team von Trainer Raul Lozano verlor am Sonntag das zweite Spiel der Vorrunde in Varna gegen Bulgarien 2:3 (21:25, 25:23, 22:25, 25:20, 9:15).

Am Samstag hatten die DVV-Herren noch knapp mit 3:2 (21:25, 25:18, 25:1, 15:25, 15:10) die Oberhand behalten.

"Die Bulgaren waren immer dann besser, wenn es wichtig war. Gestern war uns das gelungen", sagte Lozano.

In der Vorrunde stehen insgesamt zwölf Spiele auf dem Programm.

Am kommenden Freitag trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in der Gruppe B in Kaliningrad auf Tabellenführer Russland, der am Samstag auch sein zweites Spiel gegen Japan für sich entschied.

Für die Finalrunde der Weltliga im polnischen Danzig (6. bis 10. Juli) qualifizieren sich die vier Gruppensieger und Gruppenzweiten.

Platziert sich Ausrichter Polen nicht unter den ersten beiden Mannschaften, nimmt der schlechteste Gruppenzweite nicht an der Finalrunde teil.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel