Bundestrainer Jorge Lozano vertraut beim zweiten Spieltag der Weltliga auf dieselben zwölf Spieler, die in Bulgarien drei Punkte eingefahren hat. In Kaliningrad trifft die deutsche Nationalmannschaft am Freitag und Samstag (jeweils ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+) auf den Weltranglisten-Zweiten Russland.

"Wir haben nicht nur sechs gute Spieler, sondern zwölf. Das Niveau der zweiten Sechs ist sehr hoch. Davon haben wir profitiert", sagt Lozano vor dem Duell mit dem sechsmaligen Weltmeister, gegen den die deutsche Auswahl die letzten beiden Duelle verlor.

Nach einem Sieg und einer Niederlage in Bulgarien muss die DVV-Truppe nachlegen, um den erstmaligen Einzug in die Finalrunde der World League zu erfüllen. Nur die besten zwei Teams der Vierer-Gruppe mit Russland, Japan und Bulgarien qualifizieren sich für die Endrunde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel