Deutschlands Volleyballer droht bei der achten Teilnahme ein erneutes Verpassen in der Endrunde der World League.

In Bremen unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Raul Lozano vor 1.800 Zuschauern dem Weltranglistensiebten Bulgarien mit 1:3 (24:26, 22:25, 25:20, 23:25). In der Tabelle liegt Deutschland hinter dem unangefochtenen Tabellenführer Russland (24 Punkte) und Bulgarien (13) mit acht Punkten auf Rang 3 vor Japan (3).

"Bulgarien hat verdient gewonnen. Sie hatten immer die Vorteile und die Führung auf ihrer Seite, waren präziser und druckvoller im Aufschlag und Angriff. Beides hat bei uns nicht so geklappt", analysierte Lozano.

Am 23. und 24. Juni (jeweils 19.30 Uhr) trifft die DVV-Auswahl in Berlin auf Russland. Punktbeste Spieler in Bremen waren Jochen Schöps (17) und Robert Kromm (14) sowie der Bulgare Tsvetan Sokolov (26).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel