Die deutschen Volleyballer haben nur noch theoretische Chancen, erstmals in die Weltliga-Endrunde einzuziehen.

Die Mannschaft von Bundestrainer Raul Lozano unterlag vier Spieltage vor dem Ende der Vorrunde Russland in Berlin nach hartem Kampf und 2:03 Stunden mit 2:3 (14:25, 25:22, 25:21, 23:25, 7:15).

Damit liegt die DVV-Auswahl als Gruppendritter weiterhin hinter Spitzenreiter Russland und den zweitplatzierten Bulgaren.

Vor 3750 Zuschauern waren Robert Kromm und Jochen Schöps mit je 23 Punkten beste Spieler der deutschen Mannschaft.

Am Freitag (19.30 Uhr) sind die in neun Spielen ungeschlagenen Russen an gleicher Stelle erneut deutscher Gegner.

Zum Abschluss stehen noch zwei Spiele gegen Schlusslicht Japan auf dem Programm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel