Die deutschen Volleyballer haben sich erfolgreich aus der Weltliga verabschiedet. Im bedeutungslosen Abschlussspiel ihrer Vorrundengruppe feierte die Mannschaft von Bundestrainer Raul Lozano in Stuttgart gegen Japan mit 3:0 (25:14, 25:22, 25:20) ihren zweiten Sieg gegen die Asiaten binnen 24 Stunden.

Am Vortag hatte sich das Team des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) nach dem schon zuvor feststehenden Aus im Rennen um die Endrunden-Teilnahme an gleicher Stelle durch den 3:1-Erfolg gegen Nippon immerhin noch das Startrecht für die nächste Weltliga-Vorrunde erkämpft.

Mit nur 15 Punkten in der Abschlussbilanz verpasste Lozanos Mannschaft den erstmaligen Sprung in die Endrunde hinter Russland und Bulgarien, gehörte damit aber auch nicht zu den zwei punktschwächsten Mannschaften der Vorrunde und darf damit in der kommenden Saison einen neuen Anlauf zur Endrunden-Teilnahme nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel