Russlands Männer haben Seriensieger Brasilien im Weltliga-Finale vom Thron gestoßen.

Der Weltranglisten-Zweite, der in der Vorrunde das deutsche Team ausgeschaltet hatte, gewann das Endspiel in Danzig mit 3:2 (23:25, 27:25, 25:23, 22:25, 15:11). Brasilien hatte sechs der vergangenen sieben Wettbewerbe für sich entschieden.

Dritter wurde Gastgeber Polen durch ein 3:0 (25:18, 25:23, 25: 22) gegen Argentinien. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatte die Endrunde verpasst, sich aber das Startrecht für 2012 gesichert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel