Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Abschluss ihres Auftritts beim Grand Prix in Hongkong mit 0:3 (15:25, 22:25, 23:25) gegen Europameister Italien verloren.

Damit kehrt die Mannschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) nach drei Wochen und neun Spielen mit nur zwei Siegen gegen Peru (3:0, 3:1) in die Heimat zurück.

Beste deutsche Scorer gegen Italien waren Margareta Kozuch (Trefl Sopot) mit 16 und Maren Brinker (Scavolino Pesaro) mit zehn Punkten.

"Dieses Match war zwar ein bisschen besser als die vorherigen, aber wir machen immer noch zu viele eigene Fehler, allein 15 im Angriff", sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

"Unser Block war besser, die Abwehr gut. Der dritte Satz hat gezeigt, zu was die Mannschaft fähig ist. Wir haben noch viel Arbeit bis zur Europameisterschaft Ende September," fügte er hinzu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel