Interims-Bundestrainer Stewart Bernard hat für die Vorbereitung auf die erste Olympia-Qualifikation im französischen Tourcoing (23. bis 27. November) Simon Tischer zurück in den erweiterten Kader geholt. Der Zuspieler vom russischen Klub Krasnodar war von Ex-Coach Raul Lozano nicht berücksichtigt worden.

Insgesamt hat Bernard 16 Spieler in Kienbaum versammelt, um sich auf das wichtige Turnier in Frankreich vorzubereiten. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) muss Turniersieger werden, um das Ticket für das europäische Olympia-Qualifikationsturnier in Sofia (8. bis 13. Mai 2012) zu lösen.

Der Kader in der Übersicht:

Zuspiel: Patrick Steuerwald (Warschau/Polen), Lukas Kampa (RWE Volleys Bottrop), Simon Tischer (Krasnodar/Russland)

Mittelblock: Marcus Böhme (VfB Friedrichshafen), Max Günthör (Generali Haching), Lukas Bauer (Toulouse/Frankreich), Ricardo Galandi (Berlin Recycling Volleys)

Außenangriff: Björn Andrae (Kemerowo/Russland), Robert Kromm (Verona/Italien), Sebastian Schwarz (Padua/Italien), Denis Kaliberda (Generali Haching)

Diagonalangriff: Georg Grozer (Rzeszow/Polen), Jochen Schöps (Odinzowo/Russland)

Universal: Christian Dünnes (Generali Haching)

Libero: Ferdinand Tille (Sete/Frankreich), Fabian Kohl (Evivo Düren)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel