Die Volleyballerinnen des Schweriner SC sind mit einer Niederlage in die Champions League gestartet.

Beim ersten Spiel seit zehn Jahren in der Königsklasse unterlag der deutsche Meister dem türkischen Rekordmeister Eczabasi VitrA Istanbul mit 1:3 (25:18, 14:25, 22:25, 20:25).

Das Team von Cheftrainer Teun Buijs konnte am Schweriner Lambrechtsgrund lediglich im ersten Satz mit dem Spitzenteam vom Bosporus mithalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel