Die Volleyball-Nationalmannschaft holt sich den letzten Schliff für die Olympia-Qualifikation über Pfingsten in Frankfurt.

Im Rahmen der World League bekommt es die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) vom 25. bis 27. Mai mit Argentinien, Bulgarien und Polen zu tun.

"Für uns ist die World League unglaublich wichtig, nicht nur als Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation. Es ist einfach das beste Turnier mit den besten Mannschaften. Eine bessere Vorbereitung für die Qualifikation gibt es wohl nicht", sagte Kapitän Björn Andrae.

Das Team von Interimstrainer Stewart Bernard bestreitet vom 8. bis 10. Juni in Berlin das finale Olympia-Qualifikationsturnier.

Das World-League-Turnier in Frankfurt ist der erste von insgesamt vier Vorrunden-Wettbewerben der Gruppe D.

Es folgen die Turniere in Buenos Aires (15. bis 17. Juni), Guimaraes/Portugal (22. bis 24. Juni) und Sofia (29. Juni bis 1. Juli).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel