Die deutschen U-21-Volleyballer haben bei der Auslosung für die WM-Qualifikation schwere Aufgaben erhalten.

Die Junioren von Bundestrainer Söhnke Hinz müssen vom 15. bis 17. Mai gegen Gastgeber Bulgarien, Belgien und einen Qualifikanten antreten.

Eine scheinbar günstigere Gruppe haben die U-20-Juniorinnen von Bundestrainer Han Abbing erwischt, sie treffen vom 8. bis 10. Mai auf Gastgeber Ukraine, Spanien und Montenegro.

Für die WM-Endrunden Ende Juli qualifiziert sich jeweils nur der Gruppen-Sieger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel