Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat bei ihrer ersten Teilnahme an der Weltliga-Endrunde das Halbfinale verpasst.

Einen Tag nach dem 3:2-Erfolg über Olympiasieger USA musste die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen tatenlos zusehen, wie das US-Team in Sofia Gastgeber Bulgarien 3:0 (25:21, 26:16, 25:17) schlug und in die Vorschlussrunde einzog.

Deutschland hatte im ersten Gruppenspiel gegen Bulgarien 1:3 verloren und war auf Schützenhilfe des Gastgebers angewiesen.

Im Halbfinale stehen neben den USA und Bulgarien auch Vize-Weltmeister Kuba und Mitfavorit Polen. Die Polen schlugen die Lateinamerikaner am Freitagabend 3:0 (25:23, 25:20, 25:23).

Das Finale der Endrunde findet am Sonntag statt. Der Turniersieger erhält ein Preisgeld in Höhe von einer Million US-Dollar (ca. 795.400 Euro).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel