Nach schweren Krawallen im griechischen Pokalfinale wurden Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen mit harten Strafen belegt.

Der Hauptstadt-Klub von Nationalmannschafts-Kapitän Björn Andrae muss 20.000 Euro zahlen und ein Heimspiel vor leeren Rängen austragen.

Piräus wurde zu 100.000 Euro Strafe und acht Geisterspielen verurteilt.

Das Endspiel war am 1. Februar nach Schlägereien zwischen den Fans abgesagt worden, ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel