Der VfB Friedrichshafen steht vor dem K.o. in der Champions League. Das Team von Erfolgstrainer Stelian Moculesu erlitt im Viertelfinal-Hinspiel eine herbe 0:3 (21:25, 25:27, 18: 25)-Heimniederlage gegen den griechischen Meister Iraklis Thessaloniki.

Die Gastgeber konnten den Ausfall von drei Stammspieler nicht kompensieren.

Beim Rückspiel in der kommenden Woche in Saloniki reicht dem viermaligen griechischen Meister nun ein Satz-Gewinn zum Einzug ins Final-Four-Finale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel