Trotz einer schwierigen Ausgangslage hofft Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer auf das Überstehen der Gruppenphase bei der EM in Dänemark und Polen.

"Es kann alles schiefgehen, aber auch im Positiven ist viel möglich", sagte der Diagonalangreifer vor dem ersten Spiel der deutschen Mannschaft am Freitag (ab 16.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen Olympiasieger Russland.

"Ich hoffe, dass wir eine gute Präsenz zeigen und weiterkommen." Der 28-jährige Grozer arbeitet sich nach einer langen Verletzungspause erst langsam wieder an sein altes Leistungsniveau heran. Zudem ist Kapitän Jochen Schöps angeschlagen.

Hier gibt's alles zum Volleyball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel