Olympiasieger Russland und der Weltranglistendritte Italien haben bei der EM das Viertelfinale erreicht.

In den Playoffs gewannen die Russen in Danzig/Polen mühelos 3:0 (25:20, 25:14, 25:21) gegen die Slowakei und spielen am Mittwoch in der Runde der letzten Acht gegen Frankreich.

Italien schaltete die Niederlande in Aarhus/Dänemark mit 3:1 (24:26, 25:18, 25:21, 25:18) aus und blieb im Titelrennen. Im Kampf um den Halbfinaleinzug geht es gegen Finnland.

Russland hatte zum Vorrundenauftakt überraschend 0:3 gegen die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) verloren, die als Gruppensieger direkt ins Viertelfinale einzog.

Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen trifft am Mittwoch (20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf den Sieger der Playoff-Begegnung zwischen Polen und Bulgarien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel