Die deutschen Volleyballer treffen bei der EM in Polen und Dänemark im Viertelfinale am Mittwoch (ab 19.50 LIVE im TV auf SPORT1) erneut auf Bulgarien.

Der Vorrundengegner der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) setzte sich im Playoff-Spiel gegen Co-Gastgeber Polen mit 3:2 (22:25, 22:25, 25:20, 26:24, 18:16) durch.

Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen hatte die Runde der letzten Acht als Gruppensieger direkt erreicht.

Das Heynen-Team nutzte den freien Abend, um den Austragungsort des Viertelfinales in Danzig persönlich unter die Lupe zu nehmen und den Gegner erneut zu studieren.

Deutschland hatte sich in der Vorrunde in Gdingen in einer wahren Nervenschlacht erst nach fünf Sätzen gegen den Olympiavierten Bulgarien durchgesetzt.

Ebenfalls das Viertelfinale erreicht hat Titelverteidiger Serbien. Die Serben warfen in Aarhus Co-Gastgeber Dänemark mit einem 3:0 (25:17, 25:17, 25:22) aus dem Turnier und treffen auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung nun auf Belgien.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel