Volleyball-Vizeeuropameisterin Margareta Kozuch hat einen neuen Verein gefunden.

Die Diagonalangreiferin, die als Spielführerin mit dem DVV-Team Silber bei der Heim-EM gewonnen hatte, unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr bei Champions-League-Teilnehmer Aserijol Baku.

"Champions League zu spielen, war mir wichtig. Da kann man auf hohem Niveau weiter Erfahrung sammeln. Ich möchte mich persönlich und sportlich weiter entwickeln", sagte die 26-Jährige auf der Verbandsseite des DVV.

Durch den Wechsel von Margareta Kozuch wird es auch in der kommenden Saison zwei deutsche Spielerinnen in Aserbaidschan geben. Für Igtisadchi Baku spielt Nationalmannschaftskollegin Lenka Dürr.

In der vergangenen Saison spielten Angelina Hübner (Rabita Baku) und Corina Ssuschke-Voigt (Lokomotiv Baku) in dem Land zwischen Kaspischem Meer und Kaukasus.

Wann die 1,87 m große Blondine erstmals mit ihrem neuen Team trainieren kann, ist noch fraglich. Kozuch hatte im EM-Halbfinale gegen Belgien den rechten kleinen Finger gebrochen.

"Ich kann noch mindestens einen Monat nicht spielen. Wann ich nach Baku gehe, hängt von meinen Untersuchungen ab", sagte Kozuch.

Hier gibt's alles zum Volleyball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel