Der nationale Pokalsieger Rote Raben Vilsbiburg hat sechs Tage nach dem Gewinn seines ersten nationalen Titels den Einzug ins Finale des CEV-Cups der Frauen knapp verpasst.

Die Raben unterlagen beim Final-Four-Turnier im italienischen Novara im Halbfinale dem favorisierten russischen Team Uralotschka Jekaterinenburg nach großem Kampf 2:3 (19:25, 24:26, 27:25, 25:15, 8:15).

Dabei hatten die Raben einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel