Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Auftakt der European League einen ungefährdeten Sieg über Außenseiter Spanien eingefahren.

Gegen den Weltranglisten-42. setzte sich der Vize-Europameister in Stuttgart locker mit 3:0 (25: 15, 25:10, 25:17) durch.

Zuvor hatten die Männer an gleicher Stelle in der World League eine 0:3-Niederlage gegen Frankreich kassiert.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Ich habe viele, viele junge Spielerinnen, die sind zum ersten Mal in der Nationalmannschaft und sie haben das wirklich gut gemacht," sagte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

Vor 2500 Zuschauern bekam die Mannschaft um Spielführerin Margareta Kozuch keinerlei Probleme und dominierte den Gegner nach Belieben.

Die Spanierinnen hatten den mit einigen Youngstern angetretenen Gastgebern nichts entgegenzusetzen.

Am Sonntag steht für das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti das zweite Spiel gegen Spanien an (15.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Titelverteidiger Deutschland bekommt es in der European League zudem noch mit Polen und Griechenland zu tun.

Die kommenden Spiele in der European League will Guidetti nutzen, um noch mehr Talente an die Nationalmannschaft heranzuführen.

Etablierten Kräften wie Kozuch oder Christiane Fürst gibt der Italiener rund vier Wochen frei, bevor am 7. Juli mit einem Lehrgang in Kienbaum die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Italien (23. September bis 12. Oktober) beginnt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel