Klare Niederlage für die deutschen Männer: Zum Auftakt des dritten Doppel-Spieltags der World League kassierten die deutschen Volleyballer in Stuttgart ein enttäuschendes 0:3 (19:25, 16:25, 22: 25) gegen Tabellenführer Frankreich.

"Frankreich war klar besser. Natürlich wollten wir zu Hause mitspielen. Zu Hause so zu verlieren ist nicht schön", sagte Männer-Bundestrainer Vital Heynen.

Bislang hatte das Team unter dem Belgier in der World League noch kein Heimspiel ohne Satzgewinn verloren.

In der Gruppe D liegt Deutschland nach drei Siegen und einer Niederlage mit sieben Punkten auf Platz drei hinter Argentinien (8), Spitzenreiter Frankreich ist mit 14 Zählern weit enteilt.

Nur der Sieger der Gruppe qualifiziert sich für das World-League-Finale in Sydney.

Am Sonntag trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) erneut auf die Franzosen (19.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

"Wir wissen jetzt, was wir falsch gemacht haben und werden das morgen besser machen", kündigte Kapitän Jochen Schöps an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel