vergrößernverkleinern
Antonin Rouzier (r.) bejubelt Frankreichs Sieg gegen Deutschland © imago

Die deutschen Volleyballer haben kaum noch Chancen auf ein Ticket für das World-League-Finale in Sydney.

Einen Tag nach dem überzeugenden 3:1-Erfolg bei Gastgeber Frankreich unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen dem Spitzenreiter der Gruppe D im zweiten Duell in Toulouse mit 0:3 (18:25, 20:25, 20:25).

Deutschland (10 Punkte) liegt nun wieder zehn Zähler hinter den Franzosen (20).

Nur der Gruppensieger fliegt nach Australien.

Weiter geht es für die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) am 20. und 21. Juni in Berlin mit den beiden Heimspielen gegen den Tabellenzweiten Argentinien (17).

Danach stehen noch die Auswärtspartien in Japan (28./29. Juni) an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel