vergrößernverkleinern
© imago

Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft peilt trotz der bislang durchwachsenen Saison in der Weltliga bei der Weltmeisterschaft in Polen den Gewinn einer Medaille an.

"Ich bin überzeugt davon, dass wir das schaffen, auch wenn es nicht einfach wird. Wir müssen auch kein Favorit sein, wir müssen die Medaille einfach nur holen", sagte Bundestrainer Vital Heynen am Donnerstag in Berlin.

Vor dem Highlight des Jahres (30. August bis 21. September) will die verletzungsgeplagte Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) beim World-League-Wochenende in Berlin zunächst weiter Selbstvertrauen tanken.

In der Max-Schmeling-Halle der Hauptstadt tritt das Team am Freitag (20.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) und Samstag (18.00 Uhr) gegen Argentinien an. Es sind in diesem Jahr die letzten Auftritte vor eigenem Publikum. "Die Argentinier sind komplett hier, und sie wollen zwei Mal gewinnen", sagte der 45 Jahre alte Heynen: "Aber wir wollen auch nicht verlieren."

Dem aus Belgien stammenden Bundestrainer stehen lediglich zwölf fitte Spieler zur Verfügung. Bislang gab es für das Team nach vielen Personalwechseln in acht World-League-Begegnungen vier Siege und vier Niederlagen.

"Die Weltliga ist dafür da, die Spieler einen Schritt nach vorne zu bringen. Und das hat funktioniert", sagte Heynen: "Wir brauchen diese Spiele, um wieder in den Rhythmus zu kommen."

Die Volleyballer haben vor den letzten beiden Turnieren nur noch theoretische Chancen auf ein Ticket für das World-League-Finale in Sydney. Zuletzt hatte es in Frankreich einen Sieg und eine Niederlage für den Olympia-Fünften gegeben. "Für uns liegt der Fokus voll auf der WM, wir hatten das nicht wirklich anders erwartet", sagte Heynen.

Zum Abschluss der Weltliga stehen noch die Auswärtspartien in Japan (28./29. Juni) an, danach beginnt die heiße Phase der WM-Vorbereitung. Die DVV-Auswahl tritt in der ersten Runde in Kattowitz unter anderem gegen Brasilien und Kuba an.

Hier gibt es alles zum Volleyball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel