Die Bundesliga-Volleyballerinnen von Rote Raben Vilsbiburg haben den Dreikampf um die deutsche Meisterschaft offen gehalten.

Der Titelverteidiger besiegte VT Hamburg und liegt damit einen Spieltag vor Saisonende zwei Punkte hinter Tabellenführer Schweriner SC. Selbst der mit Vilsbiburg punktgleiche Dresdner SC kann sich als Dritter noch Hoffnung auf den Titel machen.

Einzig Schwerin hat es in der eigenen Hand und kann am Samstag durch einen Sieg gegen Volley Stuttgart den siebten Meistertitel nach der Wende perfekt machen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel