Deutschlands Wasserballerinnen sind in Athen mit einer 10:15 (3:4, 2:4, 2:4, 3:3)-Niederlage gegen Gastgeber Griechenland in die Weltliga gestartet.

Das erste von drei Hinspielen in der Europagruppe A war auch der Einstand des neuen Cheftrainers Rene Reimann.

Für die deutsche Mannschaft folgen noch die Spiele gegen Turnierfavorit Russland (Samstag 18.45 Uhr) und Großbritannien (Sonntag 12.00 Uhr).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel