Die deutschen Wasserballer haben beim Vier-Nationen-Turnier in Bukarest die zweite Niederlage im zweiten Spiel hinnehmen müssen.

Gegen Russland verlor das Team von Bundestrainer Hagen Stamm unerwartet mit 6:7 (1:1, 2:0, 1:2, 2:4). "Damit haben wir nicht gerechnet. Ein Sieg war fest eingeplant", sagte Stamm. Zuvor hatte das deutsche Team bereits 6:12 gegen Ungarn verloren.

Die deutschen Treffer erzielten Moritz Oeler, Marko Savic (je 2), Tobias Preuss und Julian Real. Zum Abschluss muss Deutschland am Sonntag gegen Rumänien antreten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel