Drittes Spiel, dritte Niederlage: Die Wasserball-Nationalmannschaft war bei ihrer WM-Vorbereitung noch nicht in Form. Beim Vier-Nationen-Turnier in Bukarest blieb das Team von Bundestrainer Hagen Stamm nach einem knappen 7:8 (0:0, 2:3, 3:2, 2:3) gegen Turniersieger und Gastgeber Rumänien ohne Sieg.

Gegen Rekord-Olympiasieger Ungarn setzte es eine 6:12-Schlappe, beim 6:7 gegen Russland fehlte ebefalls ein Tor zum "Ehrenpunkt".

"Das Potenzial ist da, wir sind alle guter Dinge", ist Stamm trotzdem zufrieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel