Die Wasserballer von Bundestrainer Hagen Stamm müssen für den Rest der WM in Rom auf Leistungsträger Heiko Nossek verzichten. Eine schmerzhafte Bauchmuskelverletzung lässt einen weiteren Einsatz des Italien-Profis von RN Sori nicht zu.

Nossek trat in Absprache mit Stamm und der medizinischen Abteilung vorzeitig die Heimreise nach Deutschland an, um seine Verletzung auszukurieren.

Da die Regularien die Nachnominierung eines Spielers nicht zulassen, muss das DSV-Team die restlichen Partien mit nur noch zwölf Spielern bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel