Für Deutschlands Wasserballer ist der Traum von der ersten WM-Medaille seit 27 Jahren im Viertelfinale von Rom geplatzt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag dem Olympiazweiten USA mit 5:8 (2:1, 0:1, 1:5, 2:1) und muss nach Bronze 1982 in Guayaquil weiter auf Edelmetall bei einer WM warten.

In der Platzierungsrunde trifft die DSV-Auswahl am Donnerstag auf Spanien oder Kanada. Durch die Niederlage wurde die Revanche für das Vorrundenaus bei Olympia in Peking verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel