Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) schloss die WM in Rom auf Platz 6 ab. Im Spiel um Rang 5 gegen Ungarn konnte das Team von Bundestrainer Hagen Stamm die Sensation aus der Vorrunde nicht wiederholen und verlor 6:9 (1:4, 0:1, 1:3, 4:1).

In der Vorrunde hatte die DSV-Auswahl dem amtierenden Olympiasieger ein Remis abgetrotzt - nach einer 20-jährigen Durststrecke von Niederlagen.

Bester deutscher Werfer war Kapitän und Italien-Profi Marc Politze mit drei Toren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel