Die beiden niederländischen Schwestern, die versucht hatten, eine Gegnerin nach einem Tor zu ertränken, sind mit milden Strafen davongekommen.

Die 22-Jährige wurde zu 120 Stunden Sozialdienst verurteilt, ihre 17 Jahre alte Schwester muss 60 Stunden Sozialdienst leisten. Ausserdem müssen sie 800 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Der Richter sah in der Tat der Schwestern keinen versuchten Totschlag.

Von ihrem Klub sind die beiden Frauen bereits ausgeschlossen worden. Der niederländische Verband hatte gegen beide eine Sperre von drei Jahren verhängt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel