Deutschlands Wasserballer haben die Generalprobe für das Weltliga-Spiel am kommenden Dienstag (19.30 Uhr) gegen Italien in Berlin verpatzt.

In Potsdam unterlag die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) den USA deutlich 9:13 (3:4, 3:4, 1:1, 2:4). Vor 650 Zuschauern waren bei der 43. Niederlage im 90. Duell mit dem Weltliga- und WM-Dritten des Vorjahres die beiden Torleute Roger Kong (Spandau) und Tim-Ole Fischer (Duisburg) entscheidende Schwachpunkte im Team von Bundestrainer Hagen Stamm.

Dessen Sohn Marko und Kapitän Marc Politze erzielten jeweils zwei Gegentreffer. Außerdem waren Florian Naroska, Moritz Oeler, Andreas Schlotterbeck, Tobias Gietz und Ingo Pickert erfolgereich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel